Type 2113
(formerly typ/175)

Υἱὸν Πέτρου τὸν Μᾶρκον ἡ θεία χάρις
τίθησιν ἄλλην ἀρραγεστάτην πέτραν,
κρηπῖδα καὶ σφραγῖδα τῆς ἐκκλησίας
εὐαγγελιστὴν δεύτερον θεηγόρον·
ἐξ οὗ μυηθεὶς τῶν θεοπρεπεστάτων
ἔργων Ἰησοῦ, σκέπτεται τὸ βιβλίον
υἱὸν Θεοῦ τὸν Χριστὸν ἐκ προοιμίων
λαμπρῶς διδάσκων καὶ σαφῶς ἀναγράφων.
Title(s) Ἄλλο Νικήτα/ Στίχοι εὶς τὸν ἅγιον Μάρκον τὸν Εύαγγελιστήν/ Εἰς τὸν ἀπόστολον καὶ εὐαγγελιστὴν Μάρκον
Text source A. Rhoby, 2018, Ausgewählte Byzantinische Epigramme in Illuminierten Handschriften, Wien: 315-316
Text status Text completely known
Editorial status Critical text
Genre(s)
Person(s)
Poet
Niketas David Paphlagon
Metre(s) Dodecasyllable
Subject(s)
Tag(s)
Translation(s) Den Sohn des Petrus, Markus, setzt die göttliche Gnade
ein als einen zweiten unzerbrechlichen Felsen,
als Fundament und Siegel der Kirche,
als zweiten von Gott redenden Evangelisten.
Infolgedessen, eingeweiht in die göttlichsten
Werke Jesu, richtet er seinen Blick auf das Buch,
indem er vom Anfang an Christus als Sohn Gottes
strahlend lehrt und deutlich darlegt.
Language: German
A. Rhoby, 2018, Ausgewählte Byzantinische Epigramme in Illuminierten Handschriften, Wien: 315
Bibliography

Primary

Number of verses 8
Occurrence(s)
Acknowledgements
Identification
Permalink https://www.dbbe.ugent.be/types/2113
Last modified: 2019-11-27.